Ja, nun ist sie da, die Zucchinischwemme.
Auf die ersten Zucchini aus dem eigenen Garten warte ich immer ganz sehnsüchtig, dann kommen wir mit dem Essen nicht mehr hinterher 😀
Guckt man mal einen Tag nicht richtig hin, hängen am nächsten Tag schon wieder ein paar viel zu große Zucchini an den Pflanzen. Zucchini schmecken nämlich am Besten wenn man sie jung erntet 😉

Da trifft es sich gut,  dass Kerstin von Altmühltaltipps zur Blogparade aufgerufen hat, das Thema: Zucchini-Liebe

So soll eine große Sammlung an Zucchinirezepten zusammenkommen und ich freue mich schon auf die hoffentlich zahlreichen Rezepte, um die vielen Zucchini zu verwerten.

Sehr gerne mache ich eine vegetarische, figurfreundliche Lasagnevariante, in der die Lasagneblätter durch dünne Zucchinischeiben ersetzt werden, die habe ich hier schon gepostet:
Zucchini-Couscous-Lasagne

Diesmal gab´s aber einen schnellen Auflauf mit fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal.

Man nehme:

  • 2 Pck. Gnocchi aus dem Kühlregal, wir hatten Tricolore, damit es schön bunt ist 😉
  • 200g passierte Tomaten oder stückige Tomaten oder selbstgekochte Tomatensoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3-4 Zucchini je nach Größe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Würzpaste aus Gemüseresten
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • 200 g Sahne
  • 200 g geriebenen Käse
  • 150 g Mozzarella
  • eine Handvoll Semmelbrösel
  • Gewürze nach Geschmack

So wird´s gemacht:

  1. Die Zucchini grob würfeln, die Zwiebeln fein würfeln, (bei großen Zucchini vorher die Kerne herausschneiden) und in der Pfanne anbraten
  2. Das Tomatenmark und die Würzpaste dazugeben und anrösten.
  3. Mit den passierten Tomaten ablöschen und etwas köcheln lassen
  4. Den Kräuterfrischkäse zusammen mit der Sahne cremig rühren
  5. In eine Auflaufform abwechselnd Gnocchi, Tomaten-Zucchinisoße und Frischkäsecreme schichten, zwischen die Schichten immer wieder etwas geriebenen Käse geben
  6. Den Mozzarella zerrupfen und zusammen mit dem restlichen Käse auf dem Auflauf verteilen
  7. Eine Handvoll Semmelbrösel darüber geben.
  8. Bei 180 Grad Heißluft etwa 25-30 Minuten überbacken

Wenn trotz der Blogparade immer noch zuviel Zucchini da sind, freut sich die örtliche Tafel 🙂 und es wird eingekocht, z.B. als Pastasoße für den Wintervorrat 😉

Euch allen einen leckeren Tag 😉

 

 

Advertisements