Puhhhh 35 Grad und das noch abends um 18 Uhr 😌 Warmes Essen kommt da nicht in die Tüte. Also gibts Nudelsalat, den kann man ja beliebig variieren, der geht immer 😋

Männe mag gerne Mayonnaise im Nudelsalat, was natürlich bei den Temperaturen etwas kritisch ist, zumindest bei selbstgemachter Mayo. Deshalb habe ich diesmal eine Mayo ohne Ei gemacht. Geschmacklich merkt man kaum einen Unterschied, vorallem wenn die Mayo als Zutat im Salat verwendet wird 😉

Man nehme:

  • 75 ml Milch
  • 125 ml Rapsöl
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Salz
  • evtl Knoblauch, Pfeffer, Paprikapulver geräuchert

  • 250g Nudeln
  • 1 Salatgurke
  • 1 kleine Dose Mais
  • 125g Baconwürfel
  • 1/2 Kopf roter Friséesalat
  • 2 TL Ruccolapesto
  • Essig oder Zitronensaft
  • Salz,  Pfeffer

So wird’s gemacht: 

  1. Für die Mayo: Milch, Rapsöl, Senf und Zitronensaft in den Mixbecher geben und mit dem Stabmixer aufmixen, das Öl langsam dazufliessen lassen. Mit Salz und Pfeffer und evtl. Knoblauch, bzw. geräuchertem Paprikapulver abschmecken
  2. Die Mayo kalt stellen
  3. Die Nudeln kochen
  4. Die Baconwürfel in der Pfanne auslassen
  5. Die Salatgurke würfeln, den Frisée in Streifen schneiden,
  6. Alle Zutaten zusammenmischen und nach Geschmack würzen
  7. Gekühlt servieren.

 

Ein leckeres Wochenende wünsche ich 😁

 

Advertisements