Heute gibts mal etwas Fast Food, irgendwie war mir gestern nach leckeren ungesunden Burgern. 🙂

Die Brötchen habe ich diesmal nicht selbst gebacken, sondern auf dem Heimweg eingekauft, der Burgerhunger hatte sich zu kurzfristig angekündigt.

Dafür gab es statt Ketchup und Mayo oder Burgersauce eine „Soße“ aus selbstgemachtem Hummus (Kichererbsenpaste) mit Wasabipaste aromatisiert.

Hummus mache ich mittlerweile öfter, gekauft schmeckt es mir nicht mehr.
Dank dem Zerkleinereraufsatz von meinem Herrn Braun sind selbstgemachte Kichererbsenpaste und auch andere Brotaufstriche und Soßen nur noch eine Sache von wenigen Minuten.

Mit Wasabi aromatisiert ist Hummus die perfekte Burgersauce und hinterlässt, je nach Wasabimenge, ein leichtes Brennen auf der Zunge.

Das Hackfleisch (70% Rind, 30% Schwein) habe ich nicht gewürzt, sondern einfach durchgeknetet, zu Patties gepresst und gebraten.
Eine Scheibe Käse darauf schmelzen lassen und zusammen mit Hummus,  Salat, Gurken und Paprika zwischen die angerösteten Brötchenhälften gepackt.

Die Burger schmeckten natürlich sehr viel besser als die vom großen goldenen M 😉

WP_20170517_19_25_26_Pro 1

Ein leckeres Wochenende wünsche ich euch 😉

Advertisements