Das Rezept von der Mehlpackung kam mir gerade recht, da ich noch eine angefangene Packung Quark im Kühlschrank hatte. Also habe ich am letzten Brotbacktag auch noch dieses Quarkbrot in den Ofen geschoben.

Man nehme:

  • 700g Weizenmehl 1050
  • 100g Magerquark
  • 450 ml Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 Schuß weißer Balsamico

So wirds gemacht:

  1. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig kneten.
  2. Mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 45 Minuten gehen lassen
  3. Ein Gärkörbchen gut mit Mehl bestäuben.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche verkneten und rund oder oval formen, je nach Form des Gärkörbchens
  5. Den Teig in den Gärkorb legen und nochmal mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  6. Den Ofen vorheizen auf 250 Grad Ober/Unterhitze
  7. Den Brotlaib vorsichtig auf ein Backblech mit Backpapier geben und einschneiden
  8. Bei 250 Grad etwa 10 Minuten backen, dann auf 170 Grad herunterdrehen und weitere 45-50 Minuten backen.

Das Brot ist etwas kompakt geworden aber sehr saftig und lecker und natürlich konnte ich mit dem Anschnitt wieder nicht warten, bis es abgekühlt war 😉

Einen tollen Frühlingstag wünsche ich euch und jetzt gehe ich mal meine Setzlinge auspflanzen 😉

 

Advertisements