Normalerweise brate ich Nudeln gerne zusammen mit Zucchini, Auberginen usw. an, also die mediterrane Variante. Da diese Gemüsesorten aber derzeit keine Saison haben und auch relativ teuer sind, bin ich diesmal auf günstigeres Wintergemüse umgestiegen:

Weißkohl, Karotten und Topinambur, dazu noch ein paar Champignons habe ich gesäubert,  grob geschnitten und in einer Pfanne angebraten, einen Schuß Brühe dazugegeben und mit geschlossenem Deckel etwas schmurgeln lassen.

Dann die gekochten Nudeln dazugegeben und noch einen Rest Kochschinken gewürfelt, etwas mit angedünstet und herzhaft gewürzt, mit etwas Koriander, Zitronengras, Knoblauch, Rauchpaprika, Curry, Kreuzkümmel…. also eher in die asiatische Richtung, ohne mich dabei an ein Rezept zu halten 😉

WP_20170307_19_38_21_Pro 2

Das Ergebnis war sehr lecker, mal sehen ob ich das nochmal so hinbekomme, da ich mir natürlich mal wieder keine genauen Mengenangaben gemerkt habe 😳

Spinat oder Mangold könnte ich mir auch lecker darin vorstellen.  Ich nehme halt meist das, was ich gerade da habe und plane selten vor 😉

Einen leckeren Tag wünsche ich euch und vielleicht ein bisschen Sonne, hier versteckt sie sich leider seit Tagen erfolgreich 😦

 

Advertisements