Irgendwie esse ich zur Zeit häufig Sellerie, früher mochte ich den gar nicht und heute kann ich eine Selleriestange pur essen 😀

Früher mochte ich allerdings auch keine Suppen, heute esse ich die sehr gerne, vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang, schließlich ist so eine Sellerieknolle eine der geschmacksgebenden Zutaten in der Suppe 😉

Im Obstfach lagen gestern noch 2 Äpfel, die schon lange darauf warten, verarbeitet zu werden. Zum einfach so essen waren sie nicht mehr knackig genug aber in einem Karottensalat konnte man sie noch verarbeiten.

Karotten-Apfelsalat mit Zitronensaft habe ich schon immer gerne gegessen, auf die Idee, da Staudensellerie reinzuschnibbeln bin ich aber erst durch einige Rezepte auf Chefkoch.de gekommen.

Man nehme:

  • 1-2 Karotten
  • 2 Äpfel
  • 2 Stangen Sellerie
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Honig
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • etwas orientalisches Minze-Gewürz (Alternativ: Petersilie)

So wirds gemacht:

  1. Die Karotten und Äpfel schälen und klein schneiden oder raspeln
  2. Die Fäden/Fasern von den Selleriestangen entfernen und den Sellerie ebenfalls klein schneiden
  3. Mit Salz, Pfeffer, Honig, Zitronensaft und Minze-Gewürz abschmecken und einen Schuss Olivenöl dazugeben.
  4. Das Ganze gut verrühren und nochmal etwas ziehen lassen.

Der Salat schmeckt sehr gut als Beilage aber auch als Hauptgericht (auch im Büro) , durch den Sellerie stillt er die Lust nach etwas Herzhaftem.

wp_20170130_18_53_13_pro-1

Einen schönen Tag wünsche ich euch, lasst ihn euch schmecken

Advertisements