Da mein Mann so gerne Seelen isst, musste ich die auch mal selber backen, da traf es sich gut, dass mir das aktuelle „Landidee Brot backen“ über den Weg gelaufen ist, zu finden im Zeitschriftenregal.

Dort findet sich auch ein Rezept für schwäbische Seelen, natürlich habe ich wieder mal nicht exakt nach Rezept gebacken 😳 lecker geworden sind sie trotzdem 😛

Zum Glück weil ich ja auch gleich die doppelte Menge gebacken habe 😀

wp_20170125_15_13_37_pro-1

Man nehme:

  • 1/2 Würfel Hefe (ich habe Trockenhefe genommen)
  • 250g Weizenmehl 550 (ich hatte nur 405 und habe das 50:50 mit Spätzlemehl gemischt)
  • 1/2 TL Salz
  • zum Bestreichen 1 Eigelb
  • 2 EL Kümmelsamen (die mögen wir nicht, deswegen die Variationen)
  • 160 ml lauwarmes Wasser.

So wird’s gemacht:

  1. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten
  2. mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen
  3. nun den Teig auseinanderziehen und falten, wieder 20 Minuten gehen lassen, falten, gehen lassen, falten, gehen lassen.
  4. Dann 3 dünne Rollen formen, nochmal abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
  5. Mit Eigelb bestreichen, Kümmel (oder eben Käse, Sesam, Schwarzkümmel..) draufgeben
  6. im vorgeheizten Ofen bei 240 Grad 20 Minuten backen.
  7. Für die Olivenseelen habe ich die Rollen platt gedrückt, Olivenpesto darauf verteilt, wieder zusammengerollt und in sich verdreht

 

wp_20170125_15_11_57_pro-1

 

Einen schönen Tag wünsche ich euch, lasst ihn euch schmecken 😉

Advertisements