Heute habe ich mal wieder meine Würzpaste/Suppenbasis gemacht, da ich für den Fischtopf die letzten Reste verbraucht hatte.

Diesmal mit Karotten, Stangensellerie, Paprika, Fenchel, Rucola und Knoblauch. Verhältnis Gemüse zu Salz, 7 zu 1, wie immer 😉

wp_20170111_13_40_54_pro-1

 

Den Knoblauch hatte ich im Körbchen gekauft und da wir Knoblauch nur verwenden wenn ich am Tag darauf nicht arbeiten muss ( will ja meine Kunden nicht umhauen 😉 ) sind mir die übrigen Knollen oft ausgetrieben oder kaputtgegangen.

Also dachte ich mir, ich könnte doch den Knoblauch auch mit Salz haltbar machen. Eine Googlesuche ergab einige Treffer. Bei Knoblauch verwenden die meisten mehr Salz als bei Gemüse, warum das so ist konnte ich aber nicht herausfinden. Vorsichtshalber habe ich mich aber an die Empfehlungen gehalten 😉

Ein Rest Rucola war noch übrig also durfte der auch mit in die Paste, schon für die Farbe 😉

Man nehme:

  • etwa 100g Knoblauch
  • etwa 50g Rucola
  • etwa 50 g Salz

So wird’s gemacht:

  1. Den Knoblauch schälen und zusammen mit Rucola und Salz fein mixen
  2. In Gläschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren

wp_20170111_13_39_59_pro-1

Mal sehen, wie lange das hält 😛

Habt ihr Knoblauch schon haltbar gemacht?

Advertisements