Vom Fischtopf ist nicht viel übrig geblieben, jedenfalls nicht genug, um uns beide satt zu machen.

Wegwerfen kam nicht in Frage und länger aufheben auch nicht, also musste ich den kleinen Rest irgendwie zu einem vollwertigen Essen machen.

Im Kühlschrank warteten noch eine angebrochene Packung Kräuterfrischkäse und etwas Rucola auf ihre Verwertung.

So habe ich Nudeln gekocht und währenddessen den Fischtopf aufgewärmt, den Frischkäse und etwas geriebenen Käse in der Soße schmelzen lassen.

Kurz vor dem Servieren habe ich den grob zerkleinerten Rucola untergerührt und warm ziehen lassen.

Fertig waren die Nudeln mit Fisch-Gemüse- Soße

 

 

Advertisements