Wie die Zeit rast, bald ist wieder Weihnachten und auch dieses Jahr werden sich viele Menschen kein üppiges Weihnachtsmenü oder tolle Geschenke leisten können. Gerade für Kinder ist das besonders hart wenn es finanziell gerade mal oder vielleicht nicht einmal für das Nötigste reicht und kein Geld für Schokoweihnachtsmänner, Lebkuchen und Geschenke übrig ist.

Das möchte ich zum Anlass nehmen, um hier für die Tafel zu werben.

rtemagicc_birne_klein_web_02-jpg

Die Tafeln tun ihr Bestes, um den Menschen zu helfen. Natürlich nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über arbeiten rund 60000 ehrenamtliche Helfer dafür, Menschen mit wenig Einkommen zu unterstützen, indem sie überschüssige aber noch gute Lebensmittel einsammeln und verteilen. Lebensmittel, die sonst einfach weggeworfen würden weil sie nicht schön genug, rund genug, glatt genug, gerade genug usw. sind

Im Moment gibt es mehr als 900 Tafeln in Deutschland. Sie helfen mittlerweile über 1,5 Millionen Menschen mit Lebensmitteln aus, etwa ein Drittel davon sind Kinder und Jugendliche.

Leider müssen die Tafeln immer mehr Menschen versorgen, dank Niedriglohnsektor, geringen Renten, ALG uvm. (Schäm dich deutscher „Sozial“staat! ), das geht aber nur wenn auch genug Lebensmittel (oder Geld / Arbeitskraft) gespendet werden.

rtemagicc_karotte_klein_web_01-jpg


Genau da kommen wir alle ins Spiel, nicht nur Supermärkte, Discounter oder Einzelhändler können spenden, jeder Einzelne von uns ist gefragt. Dafür müsst ihr nicht mal viel Geld investieren, ein paar Päckchen Nudeln, Süßkram für die Kinder… Vielleicht einfach Dinge, die ihr selber gerne mögt. Wenn jeder nur ein bisschen was abgibt, ist den Tafeln und damit ihren Kunden schon geholfen.

Immer wieder gibt es doch z.B. „kauf 3 zahl 2 Aktionen“ oder ähnliches in den Supermärkten. Schon oft habe ich in diesem Zusammenhang  gehört: “ Wozu soll ich mehr kaufen, als ich brauche?“ Meine Antwort darauf: „Na warum nicht? Wenn es doch eh nicht mehr kostet als normal, wieso spendet ihr die gratis Zugabe nicht einfach?“

Oder wie wäre es z.B. damit, überschüssige Ernte aus dem eigenen Garten an die Tafeln zu spenden ? (das funktioniert natürlich in der Haupterntezeit am Besten) Meine Topinamburernte wird auf jeden Fall zum größten Teil wieder an die Tafel gehen. Damit es sich lohnt, lege ich auch gerne noch weihnachtlichen Süßkram dazu, so dass die Kinder der Tafelkunden auch etwas zu Nikolaus oder Weihnachten bekommen 😉

rtemagicc_steckruebe_klein_web_01-jpg

Viele Tafeln nehmen auch Kinderbücher und Spielzeug, Malbücher, Malstifte oder auch Küchenutensilien an. Vielleicht habt ihr noch das ein oder andere Teil in eurer Küche, welches ihr sowieso nicht benutzt, z.B. Backförmchen oder Plätzchenausstecher, die Sachen sollten aber natürlich schon noch in Ordnung sein.

Auch der Zeitaufwand ist minimal: Entweder ihr bringt eure Spenden selbst zur örtlichen Tafel (hier findet ihr eine Tafel in eurer Nähe ) oder ihr nutzt die Sammelaktionen vieler Händler/Märkte oder Banken und spendet sozusagen im Vorbeigehen 😉

Fall ihr etwas Zeit investieren möchtet, die Tafeln suchen auch immer ehrenamtliche Helfer.

Doch es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, den Tafeln zu helfen. Einige davon kosten nur ein paar Klicks. Hier findet ihr eine Liste der Möglichkeiten, wie ihr noch helfen könnt

Statt zu googeln nutze ich z.B. die Suchmaschine benefind die spenden für jede 2. Suche 1 Cent an wohltätige Organisationen, welche Organisation man unterstützen möchte, kann jeder selber auswählen.

Sammelt ihr auch Kochbücher? Es gibt ein Kochbuch, mit dessen Kauf man ebenfalls helfen kann. Pro verkauftem Buch geht ein Euro an die Tafel. Das Kochbuch heisst Das gute Essen mit 500 Rezepten für jeden Tag. Ein wirklich empfehlenswertes Kochbuch, welches in Zusammenarbeit mit einigen Spitzenköchen entstanden ist. Das Kochbuch ist auch eine nette Geschenkidee zu Weihnachten. Bei Gelegeheit werde ich es euch genauer vorstellen denn es wohnt schon seit einiger Zeit in meinem Bücherregal  😉

Wir shoppen doch alle gerne oder nicht? Also ich auf jeden Fall schon 😛 Auch dabei kann man helfen:

Tchibo z.B. spendet 100 000 Geschenkpakete mit Winterkleidung und Kindersachen. Pro 10 Euro Einkauf spendet Tchibo 20 Cent für weitere Geschenkpakete.

Unter smile.amazon.de spendet ihr automatisch 0,5 % eures Einkaufs an eine Organisation eurer Wahl, auch dort könnt ihr die Tafeln auswählen. Amazon verspricht dabei, dass weder dem Käufer, noch der Organisation Kosten entstehen und dass die Preise und das Shoppingerlebnis, die gleichen sind, wie beim „normalen“ Amazon.

smile


Hier also nochmal mein Aufruf an euch:

Öfter mal an andere denken und zwar NICHT NUR aber vielleicht doch GERADE jetzt, da es auf Weihnachten zugeht.

Wie ihr gesehen habt gibt es viele Möglichkeiten, zu helfen. Da ist sicher auch was für euch dabei 😉

P.S. Einige der Plakatmotive gibt es übrigens hier zum Herunterladen. Vielleicht habt ihr die Möglichkeit eines der Plakate auszudrucken und aufzuhängen, auch so kann man die Tafeln unterstützen 😉

P.P.S. 😉 Sorry dass dieser Beitrag so lang geworden ist aber es war mir wichtig ausführlich darüber zu schreiben und ich danke allen, die ihn bis zum Ende gelesen haben. 🙂

 

Advertisements