Angeregt von meiner Namensvetterin möchte ich euch heute über unseren, zum Bartisch aufgemotzten Esstisch berichten.

Schon seit einiger Zeit überlegten wir hin und her, wie wir unser Esszimmer umgestalten sollten.

Zufällig bin ich dann bei der Amazone auf diese schicken Barhocker gestossen und habe sie gleich bestellt.

Die Suche nach einem passenden Bartisch gestaltete sich sehr viel schwieriger weil ich die Vorstellung hatte, dass der Tisch groß genug für mehrere Gäste sein sollte. Die meisten Bartische sind eher auf vier Personen ausgelegt. Zudem sind sie verhältnismäßig teuer, zumindest wenn es was qualitativ einigermaßen Hochwertiges sein soll.

Außerdem ist unser „alter“ Massivholz Esstisch noch gar nicht sooo alt und eigentlich viel zu schade zum Entsorgen, für die Barhocker war er aber zu niedrig.

Also habe ich mir überlegt, die Tischbeine zu verlängern. Holzverlängerungen in Tischfarbe würden sicher blöd aussehen weil man den Ansatz trotzdem sehen würde. So habe ich mich für einen bewussten Stilbruch entschieden und verchromte Möbelbeine bestellt, passend zu den Füßen der Barhocker.

Mein Mann konnte sich das erst nicht vorstellen, hat sich aber geduldig gefügt (als ob er die Wahl gehabt hätte 😛 ) und die Chrombeine unten an die Holztischbeine geschraubt.

Das Ergebnis ist richtig schick geworden und Männe ist nun auch begeistert 😉

So haben wir nun mit relativ geringem Investitionen ein „neues“ Esszimmer.

Die Barhocker sind übrigens sehr bequem, nicht nur unsere Katzen fühlen sich darauf wohl 😉

 

Advertisements