Jetzt ist ja wieder die richtige Jahreszeit für Suppen und eine meiner liebsten Suppen ist eine selbstgekochte Hühnerbrühe. Natürlich mache ich die mit dem First Austria Multikocher, da spare ich mir das stundenlange köcheln, das Huhn gart in 20 Minuten und löst sich dann fast von alleine vom Knochen.

Für die Hühnerbrühe nehme ich normalerweise einen Bund Suppengemüse grob zerkleinert, noch etwas Fenchel, 6-8 Cups Wasser und natürlich ein Suppenhuhn, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver. Das alles gebe ich in den Multikocher, stelle auf Meat 20 Minuten und lasse den Topf die Arbeit machen.

wp_20161102_11_47_45_pro-1

Diesmal habe ich statt eines Suppenhuhns drei Hähnchenschenkel genommen, diese habe ich nach Ende der Kochzeit nochmal kräftig mit Baharat und Salz eingerieben und im Ofen gegrillt (Flächengrill 300 Grad 5 Minuten). Fertig war das Mittagessen: knusprige, saftige Hähnchenschenkel, dazu gabs einfach Salat und Brot


Die Hühnerbrühe habe ich abgesiebt, in ein Schraubglas gefüllt und abkühlen lassen.

Das Gemüse ist nach 20 Minuten Schnellkochtopf natürlich weich und ausgelaugt, der Geschmack befindet sich in der Brühe, daher habe ich das Gemüse auf dem Kompost entsorgt.

Nach dem Abkühlen lässt sich die festgewordene Fettschicht oben auf der Brühe leicht mit einem Löffel abnehmen.

Nun noch etwas frisches Gemüse in der Brühe garen, evtl. ein paar Nudeln dazu fertig ist das perfekte Mittagessen fürs Büro 😉

full_581b7ab8157ca_wp_20161103_18_40_04_pro

Und wenn man das Glas mit der Hühnerbrühe morgens im Kühlschrank vergisst, so wie ich, gibts kein Mittagessen im Büro, sondern ein Abendessen zuhause 😛

Advertisements