Heute wollte ein halber Kopf Weißkohl verarbeitet werden, dabei hatte ich eher Lust auf Spaghetti Bolognese 😛

Einkaufen war ich heute auch nicht, deshalb war auch kein Hackfleisch da. So ist dieses Gericht entstanden:

Man nehme:

  • 1/2 Kopf Weißkohl
  • 4 Karotten
  • 500g passierte Tomaten
  • 2 EL Würzpaste aus Gemüseresten
  • 4 EL Instant Couscous
  • 1 Tasse Wasser
  • Parmesan
  • 1 EL Frischkäse
  • mediterrane Gewürze nach Geschmack
  • etwas Öl zum Anbraten

So wirds gemacht:

  1. Die Karotten schälen und würfeln
  2. Den Weißkohl in feine Streifen hobeln oder schneiden
  3. Die Karottenwürfel zusammen mit der Würzpaste anbraten
  4. Den gehobelten Weißkohl dazugeben und mit anbraten
  5. Mit den passierten Tomaten ablöschen und das Ganze mit geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen
  6. Eine Tasse Wasser dazugeben, den Couscous unterrühren und quellen lassen
  7. Parmesan reiben und unterrühren
  8. Frischkäse unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken

Eigentlich nur als Resteverwertung gedacht, werde ich dieses Gericht in Zukunft öfter machen, sozusagen als Lightvariante zu Spaghetti Bolognese.

Advertisements