Die Inspiration zum heutigen Rezept habe ich aus einem Kochbuch, welches ich hiermit auch gerne weiterempfehle:

Heimat im Kochtopf – Rezepte von Flüchtlingen aus aller Welt“

In dem Buch geht es nicht nur ums Kochen, sondern auch um die Geschichte der Flüchtlinge, die dann auch ihre Rezepte beisteuern, wirklich lesenswert.

Ich habe das Rezept etwas verändert und zwar so:

Man nehme:

So wirds gemacht:

  1. Die Zitrone auspressen und den Saft über das Couscous verteilen
  2. Gurken und Tomaten in kleine Würfel schneiden und samt anfallender Flüssigkeit zu dem Couscous geben.
  3. Etwas von der Zitronenschale dazu reiben
  4. Das orientalische Minze-Gewürz dazu geben
  5. Das Öl dazu geben
  6. Alles gut vermischen und einige Stunden ziehen lassen, bis das Couscous die gewünschte Konsistenz hat.
  7. Nach der Ziehzeit nochmal abschmecken und servieren

wp_20160511_15_13_43_pro-1

Advertisements