Nachdem Männe und ich gerade erst die Wagner Big Pizza, den Swiffer Staubmagneten und das Spee Aktivgel testen durften, sind nun auch mal die Katzen dran.

Also nicht dass wir unsere Katzen nicht sowieso jeden Tag verwöhnen würden, die Beiden bekommen natürlich immer nur das Beste. Auch wenn sie uns mindestens 10 Mal am Tag weiß machen wollen, dass dem nicht so ist 🙂

Kennt ihr das, dass Katzen ihre Dosenöffner gegeneinander ausspielen? Unsere machen das. Sie bekommen von einem von uns Futter und sobald sie das gefressen haben, gehen sie zum anderen Dosenöffner und tun so, als hätte sie noch nix bekommen. Natürlich wissen wir das und Keiner füttert ohne Rücksprache mit dem Anderen


Hinweis:

Das Testpaket habe ich kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, werde aber trotzdem meine ehrliche Meinung dazu schreiben.

Der Übersichtlichkeit halber werde ich diesen Eintrag immer wieder ergänzen, statt jedes Mal einen neuen Eintrag zu schreiben, das werde ich in Zukunft bei allen Produkttests so handhaben, erstens haben wir so alle Informationen zum jeweiligen Produkt in einem Eintrag und zweitens will ich den Followern, die hauptsächlich an Rezepten interessiert sind, nicht zu sehr auf die Nerven gehen 😉

Wer sich für das Testergebnis interessiert, kann ja dann gezielt in diesem Beitrag nachlesen


Nun aber zum Test:

Das Testpaket enthält:

Wie man unschwer erkennen kann, hatte es Mauz vor allem auf die Schmuserolle abgesehen, ich konnte den Paketinhalt gerade noch so knipsen, auf dem 2. Bild hat sich Mauz das Teil schon stibitzt. War gar nicht so leicht das wieder zu bekommen, dabei musste ich doch die Plastikverpackung noch entfernen.

Testen wird wohl vorallem unsere Miez (Spitzname: Dyson weil sie alles „aufsaugt“ was sie kriegen kann :-D)  Sie bekommt jetzt schon Futter der Marke Purina One und kann daher problemlos umgestellt werden. Sie ist absolut unempfindlich und hat bisher noch alles vertragen, was sie gefressen hat, auch Sachen, die nicht für sie bestimmt waren. Wie heißt es in der Dyson Werbung: Der beutellose Sauger ohne Saugkraftverlust… 😀

wp_20150830_18_03_20_pro-1
Miez (guck wie groß ich bin)

Mauz bekommt das neue Futter langsam untergemischt, sie ist die empfindlichere der beiden, mal sehen ob sie das Purina One Bifensis verträgt. Sie frisst zur Zeit Futter der Marke Hills weil sie das gut verträgt. Natürlich werde ich besonders bei ihr darauf achten, wie es ihr mit dem neuen Futter geht, sollte sie es nicht vertragen, breche ich den Test für sie sofort ab (das gilt natürlich für beide Katzen 😉 aber bei Miez sind eher keine Probleme zu erwarten )

wp_20150802_18_06_52_pro-1
Mauz (fragt mich jetzt aber bitte nicht, wo da vorne und hinten ist)

Woche 1:

Beide Sorten haben den ersten Geschmackstest unserer Katzen bestanden.

Miez frisst das Futter ja ohne Beimischung und sie verträgt es problemlos, wie erwartet.

Mauz bekommt im Moment eine Mischung aus altem Futter und Bifensis (halb, halb) und bislang verträgt sie es auch sehr gut. Kein Erbrechen, kein stumpfes Fell, kein Haarausfall. Ich hoffe mal, dass es so bleibt wenn ich den Anteil an Purina One Bifensis erhöhe.

Die Futterrolle stellt für unsere Katzen übrigens keine Schwierigkeit dar, innerhalb von Sekunden, wird die regelrecht leer gemolken, ähnlich wie bei unserem Futterball. Deshalb bekommen die beiden ihre Leckerlies (normales Trockenfutter) in einem speziell gebastelten Fummelbrett, da sind sie zumindest ein paar Minuten beschäftigt  😀

Mauz ist Alleinherrscherin über die Schmusrolle, während Miez die Bälle aus dem Würfel durch die Gegend trägt. Der Würfel selbst ist total uninteressant


Woche 2:

Mauz verträgt das Futter leider nicht, was aber wohl zu erwarten war. Schon bevor ich die Beimischung erhöhen konnte, hat sie angefangen das Futter zu erbrechen. Sie bekommt wieder ihr altes Futter und damit geht es ihr wieder gut. Für sie ist damit der Test beendet auch wenn sie immer ganz sehnsüchtig zum Napf ihrer Schwester linst bevor sie ihr Diätfutter frisst 😦

Miez verträgt das Futter weiterhin problemlos und sie frisst es auch sehr gerne. Ihr Fell ist glänzender geworden (bilde ich mir zumindest ein 😉 )

Inwieweit Miez durch das neue Futter fitter geworden ist, lässt sich nicht feststellen, da beide Katzen sowieso mehr Energie haben als wir es von anderen Katzen kennen. Man merkt immer wieder, dass beide aus einem halbwilden Wurf stammen, obwohl sie mittlerweile auch sehr verschmust und anhänglich sind (zumindest manchmal wenn sie gerade Lust dazu haben)


weitere Ergebnisse und ein Schlußfazit folgen nächste Woche …

 

Advertisements