Hinweis: Der Übersichtlichkeit halber werde ich diesen Eintrag immer wieder ergänzen, statt jedes Mal einen neuen Eintrag zu schreiben. Das werde ich in Zukunft bei allen Produkttests so handhaben, erstens haben wir so alle Informationen zum jeweiligen Produkt in einem Eintrag und zweitens will ich den Followern, die hauptsächlich an Rezepten interessiert sind, nicht zu sehr auf die Nerven gehen😉


Wie ihr wisst teste ich gerne mal diverse Produkte und bin deswegen auch unter anderem bei TRND angemeldet.

Aktuell darf ich, bzw dürfen wir, die Wagner BIG Pizza testen 😀

Ein Pizza-Test, wer würde da ablehnen? Wir jedenfalls ganz sicher nicht.

Ich hatte die Wagner BIG Pizza noch nie vorher probiert, Männe kannte sie schon, hatte aber auch schon lange keine mehr gegessen.

Normalerweise machen wir Pizza frisch oder (wenn es schnell gehen muss) kaufen eine einfache Pizza Margarita und belegen diese selbst. Da auf Fertigpizzen meist sowieso zu wenig Belag drauf ist und wir eh nachbelegen, sind wir schon vor Jahren zu dieser Variante übergegangen.

Wagner verspricht nun mit seiner aktuellen BIG Pizza mehr Belag und vor allem mehr Käse und wie würde Männe sagen: „Mit Käse schmeckt alles gut und mit mehr Käse schmeckt alles noch besser“ Da kommt uns das Wagner Versprechen „More Cheese“ gerade recht 😉

Also sind wir vergangenen Samstag, nach Ankunft des Testpakets direkt zu PENNY gefahren, um die BIG Pizza zu kaufen, leider gab es lange Gesichter, bei PENNY lag nur noch eine einzige BIG Pizza in der Sorte „Texas“ Mir ist klar, dass nicht immer jede Sorte auf Lager ist aber eine einzige Pizza? Kein gutes Bild, vor allem wenn gerade ein Produkttest läuft, bei dem die Produkte explizit bei PENNY und/oder REWE gekauft werden sollen.

Also entschlossen wir uns, noch bei REWE durchzufahren. Dort gab es immerhin 3 Sorten „Texas“, „BBQ-Chicken“ und „Supreme“ 😦 Na gut für einen ersten Test reicht das ja, also haben wir diese 3 Sorten gekauft. Unsere favorisierten Sorten „Thunfisch“, „Boston“ und „X-tra Cheese“ werden wir diese Woche in einem anderen REWE Markt suchen, zumal die BIG Pizza diese Woche im Angebot ist 😉 Drückt uns die Daumen, dass wir diesmal mehr Glück haben.

wp_20160920_18_33_23_pro-1

Nun aber mal zur ersten Verkostung.

Wie hatten einen Filmabend geplant, zusammen mit einem befreundeten Pärchen, nun sind 3 Pizzen irgendwie nicht genug für 4 Personen, also gab es die Pizza nur häppchenweise, damit jeder mal probieren konnte und dazu noch andere Knabbereien.

Alle Pizzen haben den gleichen dicken und trotzdem hervorragenden und knusprig, fluffigen Boden, das war für mich überraschend lecker, da ich normalerweise dünne Böden bevorzuge.

Die Backzeit ist etwa 18-20 Minuten wenn man die Pizza in den kalten Ofen schiebt, so ist das auf der Packung angegeben. Praktisch wenn man abends schnell eine Pizza machen möchte, dass nicht erst der Ofen vorgeheizt werden muss. Interessanterweise ist die Backzeit bei vorgeheiztem Ofen auch nicht wirklich kürzer, die habe ich auf der Packung nicht gefunden aber da wir 3 Pizzen hintereinander gemacht haben, war natürlich, bei den letzten Beiden der Ofen schon heiß und so haben wir das einfach ausprobiert 😉

Nun zu den getesteten Sorten:

TEXAS (Der Favorit der Männer): Hätte für mich etwas würziger sein können, die Peperonisalami war mir zu fade, Männe meinte, die müsse so sein, so wäre die Salami auch in den USA, ich glaube das jetzt einfach mal , kann es ja gerade nicht nachprüfen 😉

wp_20160920_19_32_25_pro-1

BBQ-Chicken (Mein Favorit): sehr lecker würzig, mit zarten Hähnchenstücken und leckerer BBQ Soße. Ohne diesen Test hätte ich die vermutlich nie probiert weil ich mir das nicht so lecker vorgestellt habe.

wp_20160920_18_53_44_pro-1

SUPREME (der Favorit meiner Freundin): viel Käse, geschmacklich gut, diese Sorte kam bei allen Testern gut an und trifft wohl am Ehesten den Allgemeingeschmack.

wp_20160920_19_50_20_pro-1

Ein erstes Fazit:

Was aussen drauf ist, ist auch drin, das ist gerade bei TK Pizzen nicht selbstverständlich. Gerade beim Hochladen der Bilder ist es mir wieder aufgefallen, dass tatsächlich soviel Belag drauf ist, wie auf der Packung abgebildet. 😀

Alle 3 Sorten würden wir wieder kaufen aber erstmal möchten wir natürlich die anderen Sorten probieren, sofern wir sie morgen bekommen. Ich werde berichten 🙂


Update: 04.10.2016:

Auch in den anderen Märkten in der Umgebung konnten wir leider unsere Wunschsorten nicht auftreiben.

Die Pizza Hawaii haben wir noch entdeckt und gekauft, damit wir wenigstens 4 Sorten testen konnten. Da wir beide keine Ananas auf Pizza mögen, haben wir diesen Test von einem lieben Nachbarn durchführen lassen. Dieser war begeistert von dem Boden, hätte sich aber mehr Ananasstücke gewünscht.

TESTFAZIT: Leider war die Auswahl in den beteiligten Märkten zu gering, unsere Wunschsorten: Boston, Thunfisch und X-tra Cheese haben wir nicht bekommen und konnten sie somit auch nicht testen.

Der Boden war bei allen getesteten Sorten sehr lecker fluffig und knusprig. Obwohl ich normalerweise dünne Böden bevorzuge, könnte ich mich an die BIG Pizza gewöhnen.

Die Zubereitung ohne Vorheizen im Backofen ist praktisch und vorallem interessant wenn es abends man schnell gehen muss.

Alle getesteten Sorten haben uns geschmeckt, wobei jeder, wie oben schon geschrieben, seinen Favoriten hatte.

Vielleicht finden wir ja noch irgendwo unsere Wunschsorten, dann werden wir den Test auf eigene Kosten vervollständigen 😉

Advertisements