… und die Bratwürste, die beim letzten Grillen nicht gebraucht wurden sind auch noch da und wollen verarbeitet werden…schnell soll es am Besten auch noch gehen, schließlich will ich nach der Arbeit nicht ewig in der Küche rumstehen…wenn noch möglichst wenig Abwasch dabei anfällt, umso besser 😉 (Nein ich bin nicht faul, ich versuche nur effizient zu arbeiten 😛 )

Genau so ist dieses Rezept entstanden und da es so lecker war, möchte ich es euch nicht vorenthalten, auch wenn es vielleicht etwas ungewöhnlich in der Zusammenstellung ist.

Ich nenne es mal:

Bratwurst-Gemüse-Auflauf mit Knödelhaube:

Man nehme:

  • 8 Thüringer Bratwürste
  • 500g TK Buttergemüse
  • 1 Packung Knödelteig halb und halb aus dem Kühlregal
  • 100g geriebener Emmentaler
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Pimentón de la Vera

So wirds gemacht:

  1. Die Bratwürste in Scheiben schneiden und in einer ofenfesten Pfanne kurz anbraten.
  2. Das Buttergemüse dazugeben und mit Deckel auf mittlerer Hitze etwas dämpfen, bis die Kräuterbutter geschmolzen ist.
  3. Mit dem Mehl bestäuben und nochmal unter Rühren anrösten.
  4. Die Sahne bzw. Milch unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken
  5. Den geriebenen Käse ebenfalls unterrühren.
  6. Nun den Kloßteig gleichmäßig darauf verteilen und den Auflauf bei 180 Grad Heißluft etwa 30 Minuten backen.
  7. Zum Schluss eventuell noch für 2 Minuten den Grill dazuschalten, um die Knödelschicht etwas anzubräunen.

Fertig ist ein leckeres Essen in nur einer Pfanne … ein One-Pan-Gericht sozusagen 😀

WP_20160817_18_50_10_Pro 1

Advertisements