Hallo, gerade habe ich ein vergessenes Glas, selbstgemachtes Sauerkraut (fast 2 Jahre alt) aus der Speisekammer geholt, um zu gucken, ob es noch gut ist und falls ja, einen Rohkostsalat als Grillbeilage zu machen.

Ganz erstaunt, dass es noch essbar ist, dachte ich bei mir, auch wenn gerade nicht Saison ist, kann ich doch mal dieses einfache Rezept posten, wie man Sauerkraut auch ohne riesen Krauttopf und in kleineren Mengen selber herstellen kann.

Dieses Rezept eignet sich hervorragend zur Resteverwertung, da wird kein halber Kohlkopf mehr alt 😀

Man nehme:

  • 1 kg Weißkohl
  • 12 g Salz
  • nach Gusto: Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Kümmel, Dill..ich nehme gewöhnlich 1-2 Wacholderbeeren pro Glas

So wirds gemacht:

  1. Den Kohl fein hobeln, das Salz dazugeben und mit den Händen gut durchkneten, bis der Kohl geschmeidiger wird und der Saft austritt.
  2. Das Kraut dicht in saubere Twist Off Gläser füllen, ruhig bis an den Rand, dabei die Wacholderbeeren untermischen.
  3. Den entstandenen Saft gleichmäßig auf die Gläser verteilen.
  4. Die Gläser mit Frischhaltefolie abdecken ( die Folie verhindert den Kontakt zwischen Kraut und Metalldeckel)
  5. Die Gläser fest zuschrauben und für etwa 4-6 Tage bei etwa 18 Grad ( z.B. in der Küche) stehen lassen, damit die Milchsäuregährung beginnen kann. Da bei der Gährung Saft entweichen kann, solltet ihr die Gläser auf einen Teller oder in eine Schüssel stellen.
  6. Danach können die Gläser im Keller oder der Speisekammer dunkel aufbewahrt werden.
  7. Nach etwa 3 Wochen Gärzeit könnt ihr das Kraut ganz normal zubereiten oder roh essen.

 

Normalerweise halten die Gläser etwa 1 Jahr aber wie ich heute gesehen habe, kann man die wohl durchaus länger aufheben. Je länger die Gläser stehen, desto saurer wird das Kraut.

Es funktioniert übrigens auch mit Rotkohl (dann aber besser Handschuhe anziehen)

Auch anderes Gemüse lässt sich durch Milchsäuregährung haltbar machen, z. B. habe ich letztes Jahr eine Mischung aus Chinakohl, Paprika und Karotten mit gemahlenem Chili (shööön sharf) eingelegt (12g Salz auf 1kg Gemüse) So hat man auch im Winter einen vitaminreichen Vorrat an Gemüse bzw. Salat

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren.

854312-960x720-scharfer-wintersalat-im-glas

 

Advertisements